Unsere Ahnen in
Norddeutschland

  eine Seite zurück
zur Startseite
der zugehörigen Homepage

 Die Familienzweige in Ochsenwerder und Rothenburgsort vor dem Zug nach Bergstedt

Familienangehörige in Ochsenwerder, um 1880 bis 1900 vor dem "Weiterzug" 

nicht mit Namen bekannte Angehörige in Ochsenwerder in ihrer Tracht.

Das ist Heinrich Schmidt
(1857 - 1908) mit seiner Frau Margarethe Elis. Knüdel.
Sie verlassen Ochsenwerder.

Das ist
Herrmann Schmidt,
Heinrichs Bruder
(1863 - 1921)
Dies ist
Johannes Schmidt,
Heinrichs Bruder
(1867 - 1919)
Das ist (wahrscheinlich) Catharina Schmidt
(1864 - 1921) mit ihrem Ehemann Wilhelm Fölsch

 

Die nun folgenden Kinder von Heinrich und Margarethe Schmidt sind die Kernfamilie für
Bergstedt - dort trafen sie sich immer wieder bis etwa 1968
links "Uroma" Marg. Elis. Knüdel mit ihren 1940 lebenden Kindern August, Rudolf, Heinrich und Martha ;
im Bild rechts daneben Gustav, ihr ältester Sohn
(gefallen im 1. Weltkrieg) mit seiner Frau Frieda Holm

 

 

 

 

 

 

  

 

Die Geschwister und ihre Ehepartner im einzelnen :

für jeden dieser  Geschwister geht es durch Klicken auf das jeweilige Bild auf einer eigenen Seite weiter.
(bisher nur bei Heinrich Schmidt und August Schmidt) 

 

links :
Frieda Holm und Gustav Schmidt mit ihren Söhnen Ewald und Willy
(beide im bzw. kurz nach dem 2. Weltkrieg gestorben)

rechts :
Amandus Fahje
und
Matha Schmidt

links :
August Schmidt
und
Alice Kirschner
(1. Ehefrau)

 

Heinrich Schmidt und Erna Rademacher



 Rudolf Schmidt und Elsa Kruse

 
August Schmidt mit seiner 2. Ehefrau Helene geb. Steffen
und Sohn Erwin (1940)